Weitere Stärkung der Immunologie

Großer Erfolg für den Medizinstandort Essen. Durch die Neuausrichtung des Instituts für Immunologie und die optimale Eingliederung an das Westdeutsche Zentrum für Infektiologie (WZI) kann der vielfach für seine Forschung ausgezeichnete Wissenschaftler Prof. Dr. med. Karl Lang seine translationalen Forschungsansätze nun weiter intensivieren: „Essen ist ein exzellenter und innovativer Standort und bietet hervorragende Möglichkeiten, wissenschaftlich zu arbeiten und die Ergebnisse zur klinischen Anwendung entwickeln zu können“, so Instituts-Direktor Karl Lang.
Immunologie und Infektiologie bilden einen Forschungsschwerpunkt an der Medizinischen Fakultät der UDE. Dekan Prof. Dr. Jan Buer: „Die weltweite Krise ausgelöst durch Covid 19 hat auch in der breiten Bevölkerung ein Bewusstsein dafür geschaffen, welchen hohen Stellenwert Immunologie und Infektiologie haben. Wir freuen uns sehr und unterstützen als Dekanat auch zukünftige die strukturelle Weiterentwicklung dieses wichtigen Forschungsfeldes.“

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.