Wahlergebnisse UDE-Senat und Fakultätsrat 2021: Dekan und Prodekane einstimmig wiedergewählt

[15.01.2021] Unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Paul sind am 14. Januar 2021 die Mitglieder des Dekanats der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) gewählt worden: Prof. Dr. Jan Buer wurde einstimmig und zum dritten Mal in Folge in seinem Amt als Dekan bestätigt. Vom 14. bis 17. Dezember 2020 fanden zudem die Wahlen zum Senat der UDE und allen universitären Fakultätsräten statt.* Die Wahlperioden betragen aufgrund der pandemiebedingten Verschiebung 3,5 Jahre (Dekanat) bzw. 1,5 Jahre (Fakultätsrat/Senat).

Bei den Dekanatswahlen sind in ihren Ämtern ebenfalls bestätigt worden: Prof. Dr. Tienush Rassaf als Prodekan für Forschung, Prof. Dr. Michael Forsting als Prodekan für Planung und Finanzen, Prof. Dr. Joachim Fandrey als Studiendekan und Prof. Dr. Anke Hinney als Prodekanin für wissenschaftlichen Nachwuchs und Diversität.

Mit Prof. Buer wird erstmals ein Dekan drei Amtszeiten hintereinander im Amt sein. Seit seinem Amtsantritt haben sich die Einrichtungen der Medizinischen Fakultät und mit ihr der Forschungsstandort Essen sehr positiv entwickelt. So sind seit 2012 mehr als 60 Berufungsverfahren erfolgreich abgeschlossen worden. Der wissenschaftliche Nachwuchs wird dank florierender Förderprogramme mehr unterstützt denn je; und das stets mit besonderem Fokus auf Diversität (siehe http://www.uni-due.de/med/nachwuchs_und_diversitaet.php).

Die wissenschaftliche Exzellenz der Forschenden zeigt sich unter anderem in der Etablierung von zwei durch die DFG geförderten Sonderforschungsbereichen in 2020. Schon 2018 hatte der Wissenschaftsrat die Essener Medizinforschung bei seiner Begutachtung als dynamisch und aufstrebend charakterisiert.

„Die Zeiten, in denen Essen primär als eher kleine und eher junge Fakultät betrachtet wurde, liegen hinter uns“, sagt Dekan Buer. Herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind dem Ruf nach Essen bereits gefolgt. „Wer hier ist, entscheidet sich bewusst, zu bleiben; weil sich hier spürbar etwas bewegt. Und das haben wir allen zu verdanken, die daran mitwirken, Forschung und Lehre ‚Made in Essen‘ weiter voranzutreiben. Dafür – und für das Vertrauen und die Unterstützung bin ich sehr dankbar“, betont Prof. Buer.

* Link zu den Ergebnissen der Wahlen zum Senat der UDE und allen universitären Fakultätsräten: http://www.uni-due.de/gremien/wahl.shtml