Universitätsmedizin Essen wird „Nationales Centrum für Tumorerkrankungen“

Die Universitätsmedizin Essen wird im Rahmen des mit der Universitätsklinik Köln gegründeten „Cancer Research Center Cologne Essen“ (CCCE) einer von bundesweit sechs Schwerpunkt-Standorten für die Erforschung von Tumorerkrankungen. Anja Karliczek, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, hat diese Entscheidung heute in Berlin bekanntgegeben. Vorausgegangen war ein intensives zweistufiges Begutachtungsverfahren der zahlreichen Bewerbungen durch ein internationales Expertengremium. Als „Nationales Centrum für Tumorerkrankungen“ (NCT) wird die Universitätsmedizin Essen im Verbund des CCCE…

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Universitätsmedizin Essen geladen.