Strafrechtliche Ermittlungen gegen international renommierten Transplantationsmediziner des Universitätsklinikums Essen endgültig eingestellt

Das Verfahren gegen den Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Essen wurde durch die Staatsanwaltschaft Essen mit Zustimmung des Landgerichts Essen vom 23.04.2019 gegen die Zahlung einer Auflage endgültig eingestellt. Auch die Verfahren gegen zwei weitere Transplantationsärzte wurden beendet.

Die Staatsanwaltschaft ermittelte zunächst auf der Grundlage eines ersten Sachverständigengutachtens wegen des Verdachts der Durchführung nicht-indizierter Lebertransplantationen.
Infolge des angenommenen dringenden Tatverdachts kam der…

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Universitätsmedizin Essen geladen.