Modellprojekt untersucht Luftqualität im Fitnessstudio

Die Stadt Essen und der Fitnessbetreiber FitX zeigen unter wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und des Universitätsklinikums Essen, dass bei einer angepassten Steuerung der Lüftungsanlagen und unter verantwortungsvollen Hygieneauflagen ein sicherer Betrieb von Fitnessstudios möglich ist.

Link zum Abschlussbericht des IMIBE: https://www.imibe.de/institut/aktuelleForschung/index.php

Link zur Pressemitteilung der Stadt Essen und FitX:
https://www.essen.de/meldungen/pressemeldung_1429224.de.html

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.