Krebsmedizin: Land NRW stellt 1,5 Millionen Euro für die Einrichtung zweier Nachwuchsforschungsgruppen zur Verfügung

Seit 2018 arbeiten die beiden onkologischen Spitzenzentren der Unikliniken Essen und Köln erfolgreich im durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft geförderten Cancer Research Center Cologne Essen (CCCE) zusammen. Diese Verbindung führte im Herbst 2020 zu einem bundesweit beachteten Erfolg: Die gemeinsame Bewerbung der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Köln wurde durch ein internationales Gutachtergremium als einer von bundesweit sechs Standorten des „Nationalem Centrum für Tumorerkrankungen“ (NCT) ausgewählt.

Damit die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes…

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Universitätsmedizin Essen geladen.