Informationen für Lehrende zum Wintersemester 2020/2021

Auch das Wintersemester 2020/2021 wird aller Voraussicht nach nicht im Regelbetrieb ablaufen können.
Daher muss die Weiterentwicklung der digitalen Konzepte ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt in den nächsten Jahren sein. Das digitale Lernen und Lehren sollte auch unabhängig von der Krisenzeit einen noch höheren Stellenwert im Studium erhalten.
Ziel ist es, alle Möglichkeiten dahingehend auszuschöpfen.

Im Fokus steht hier, zusammen mit der Lern-Plattform Moodle, das „neue“ Studierendenverwaltungssystem „OpenCampus“.

Im Sommersemester konnten einige Lehrende bereits erste Erfahrung mit dem System machen, jetzt wird es auf das gesamte Curriculum ausgedehnt. Höchste Priorität und erstes Ziel ist die elektronische Sammelbescheinigung und die damit verbundenen Prozesse.

AUFGABEN, DIE LEHRENDE ZEITNAH AUSFÜHREN SOLLTEN:

• Termine der im Curriculum verankerten Veranstaltungen und Prüfungen in der Kursverwaltung pflegen
• Statische Informationen zu den Veranstaltungen aktualisieren
• Anpassungen in Absprache mit dem Studiendekanat durchführen

WAS HABEN LEHRENDE VON DER UMSTELLUNG?

Sie sind vor allem unabhängig und haben u.a. folgende eigene Administrierungsmöglichkeiten für Ihr Fach auf einer einzigen zentralen Seite:

• Stundenplan und Terminübersicht für Studierende/Fächer
• Erstellung von Anmeldungen für Gruppeneinteilungen
• Hochladen von Dokumenten z.B. zur Information der Prüfungsmodalitäten etc.
• Anmeldungen zu Prüfungen/Testaten
• Anwesenheitsüberprüfung
• Herunterladen von Teilnehmerlisten (Es werden keine Excel-Listen seitens des Studiendekanats mehr versandt)
• Leistungsübersicht und -eingabe
• Dokumentation von Prüfungsversuchen
• Automatische Erstellung des Transscript of Records
(Sammelbescheinungung, keine einzelnen Leistungsnachweise mehr)

MOODLE UND OPENCAMPUS

Für die digitalen Lerninhalte bleibt Moodle als Plattform bestehen. Die Studierenden finden
das Moodle-Passwort in „OpenCampus“ unter den Veranstaltungs informationen des jeweiligen Faches.

Die Studierenden buchen selbstständig die jeweiligen Kurse und finden das jeweilige Passwort des Semesters unter den Veranstaltungsinformationen. So stellen wir sicher, dass nur diejenigen das Passwort erhalten, die auch den Kurs gebucht haben. Die Fachvertreter müssen das Passwort nicht mehr versenden oder in den Veranstaltungen nennen!

LEHRENDE SOLLEN SICH MIT DIESEN AUFGABEN VERTRAUT MACHEN UND ERHALTEN HIERBEI FOLGENDE UNTERSTÜTZUNG:

1. Zunächst gibt es ein umfangreiches Tutorial, um die Basics in OpenCampus besser zu verstehen.
Lehrende klicken sich durch das Tutorial, um einen ersten Einblick in das System und seine Möglichkeiten zu bekommen.

OPENCAMPUS – TUTORIAL http://cloud.uk-essen.de/f/1db5bded15574921962d/?dl=1

2. Dieses Tutorial ist Voraussetzung, um Einzel- und Gruppen-Schulungen für Ihren Bereich zu buchen,
dabei haben Sie außerdem die Möglichkeit, Einzel- und Gruppenschulungen in Präsenz oder in Zoom-Sitzungen zu besuchen. Bitte melden Sie sich dafür unter folgendem Link an:

OPENCAMPUS – SCHULUNG http://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/opencampus_schulung

Falls Lehrende noch keine Zugangsdaten zum System erhalten haben, nutzen sie das Kontaktformular.

Prof. Dr. Joachim Fandrey, Studiendekan: „Wir hoffen, dass Sie ebenso von dem System überzeugt sind wie wir und möchten auch Ihre Meinung dazu hören. Wir sind deshalb offen für konstruktive Beiträge, um „OpenCampus“ so zu gestalten, wie es für uns als Fakultät richtig ist! Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen zu den Schulungen.“

Bei Rückfragen steht Lehrenden Frau Vanessa Faßbender (mailto:vanessa.fassbender@uk-essen.de) gerne zur Verfügung.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.