Immunologie: Scientific Retreat des Graduiertenkolleg 1949

Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder des Graduiertenkollegs „Immune response in infectious diseases – regulation between innate and adaptive immunity“ (GRK 1949) zum Scientific Retreat. Ziel der Veranstaltung ist es, den Austausch und die Vernetzung mit hochkarätigen Immunologinnen und Immunologen zu fördern. Das Retreat bietet darüber hinaus eine Plattform, um neue Kooperationen zu schaffen und die Vernetzung zwischen dem wissenschaftlichen Nachwuchs und den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zu ermöglichen.

Teilnehmende des Scientific Retreat 2019 des GRK 1949

Die Promovierenden der zweiten Kohorte des Graduiertenkollegs, die sich inzwischen im dritten Jahr ihres Promotionsstudiums befinden, präsentierten in progress reports den aktuellen Stand ihrer Promotionsprojekte. An dem Meeting nahmen auch die Projektleiterinnen und Projektleiter des GRKs sowie vier Gäste aus dem In- und Ausland teil, die das Programm durch immunologische Keynote-Vorträge ergänzten.

Die Vertreterinnen und Vertreter des GRK begrüßten als Gäste Thomas Jacobs (Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg), Mathias Müller (Veterinärmedizinische Universität Wien), Lutz Walter (Deutsches Primatenzentrum Göttingen), Andrea Zelmer (London School of Hygiene and Tropical Medicine). Veranstaltungsort war das Parkhotel in Velbert.

Das von der DFG geförderte GRK 1949 ist am 10. Oktober 2018 in die zweite Förderperiode gestartet. Mit einem Fördervolumen von insgesamt 9 Millionen Euro und 14 Projekten ist das GRK 1949 das größte Qualifikationsprogramm für den immunologischen Nachwuchs in NRW. An dem Projekt sind die Heinrich Heine-Universität Düsseldorf und die Universität Duisburg-Essen als federführende Hochschule beteiligt. Acht der 14 Projekte sind am Universitätsklinikum Essen in der Virologie, Mikrobiologie, Immunologie und der Experimentellen Unfallchirurgie angesiedelt.

Das zentrale Ziel des GRKs ist es, die Regulation der Immunantwort bei Infektionskrankheiten besser zu verstehen. Im Rahmen des GRKs sollen ausgezeichnete junge Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher auf dem Gebiet der Infektiologie und Immunologie ausgebildet werden.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.