Grundsteinlegung Nuklearmedizin

Am Universitätsklinikum Essen werden künftig in einem neuen Zentrum für Nuklearmedizin die Klinik für Nuklearmedizin und die Radiopharmazie räumlich vereint. Der Neubau, an dem die Arbeiten begonnen haben, wird durch das Land Nordrhein-Westfalen finanziert. Für Bau und Ersteinrichtung des technisch anspruchsvollen Gebäudes mit 3500 Quadratmetern Nutzfläche sind 125 Millionen Euro eingeplant. Die geplante Fertigstellung ist für 2023 vorgesehen.

„Die neue Klinik für Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Essen ist ein wichtiger Baustein für die Erforschung, Diagnostik und Therapie von…

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Universitätsmedizin Essen geladen.