Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg im NAKO-Studienzentrum

Im NAKO-Studienzentren an der Universitätsmedizin Essen haben die Untersuchungen für ein neues Forschungsprojekt begonnen. Im Rahmen des von der Deutschen Fußball Liga (DFL), dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), der gesetzlichen Unfallversicherung VBG und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts werden ehemalige Profifußballerinnen und Profifußballer untersucht, bei denen der Gesundheitsstatus nach der Karriere ermittelt werden soll. Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gehörte zu den ersten Probanden und wurde am Dienstagvormittag in Essen…

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Universitätsmedizin Essen geladen.