Forschungskooperation geschlossen: Neue wissenschaftliche Achse Havanna – Essen

Soeben wurde in Havanna, Kuba, der Kooperationsvertrag zwischen der Medizinischen Universität Havanna, dem CIREN, führendes Neuroforschungsinstitut in Kuba, und der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen feierlich unterzeichnet.
Ziele der Kooperation sind der Austausch von Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und der Aufbau von Forschungskooperationen insbesondere in den Neurowissenschaften und dem Bereich Immunologie und Infektiologie.

Von kubanischer Seite nahmen Prof. Luis Alberto Pichs Garcia, Rektor der 1959 gegründeten Universität Havanna, und Dr. Héctor Vera Cuesta, Direktor des CIRES, an der Feierstunde teil. Der Essener Delegation gehören neben Dekan Prof. Jan Buer, Studiendekan Prof. Joachim Fandrey auch Prof. Astrid Westendorf, Sprecherin Forschungsschwerpunkt Infektiologie und Immunologie, und Prof, Manfred Schedlowski, Sprecher Forschungsschwerpunkt Translationale Neuro- und Verhaltenswissenschaften an.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.