Examensfeier und Preise für ausgezeichnete Lehre

Im Rahmen der Examensfeier der Medizinischen Fakultät wurden jetzt die Lehrpreise der Medizinischen Fakultät überreicht – aufgrund von Corona erstmals digital. An dieser Stelle zunächst herzlichen Glückwunsch den 125 Studierenden, welche in diesem außergewöhnlichen Jahr ihr Examen abgeschlossen haben. Aufgrund der aktuellen Lage, wurde die Preisverleihung im Sommer dieses Jahres ausgesetzt und die jetzige Examensfeier fand ausschließlich digital statt. Dabei wurden pro Abschnitt jeweils drei Lehrpreise verliehen.
Die am besten bewertete Lehrveranstaltung im ersten Studienabschnitt im Sommer 2020 (Evaluationszeitraum WiSe 2019/20) war das „Integrierte Seminar Allgemeinmedizin“ unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Gesenhues und Martina Heßbrügge, Institut für Allgemeinmedizin. Auch Veranstaltungen, die sich im Vergleich zum vorherigen Semester am stärksten verbessert haben, wurden geehrt: Diese Auszeichnung ging an das „Praktikum der Berufsfelderkundung“, ebenfalls unter der Leitung von Prof. Stefan Gesenhues und Martina Heßbrügge.

Für diesen Zeitraum ging der Preis für die beste Lehrveranstaltung im zweiten Studienabschnitt an den Kurs „Hygiene, Mikrobiologie, Virologie “ von Prof. Dr. Jan Buer und Dr. Frank Mosel, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Prof. Dr. Ulf Dittmer und Dr. Melanie Fiedler, Institut für Virologie. Bester Aufsteiger im zweiten Studienabschnitt ist das Seminar „Differenzialdiagnose Innere Medizin“ von PD Dr. Walter Reinhardt, Klinik für Nephrologie.
Auch für den Winter 2020 (Evaluationszeitraum SoSe 2020) kamen die Ausgezeichneten wieder aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Im ersten Abschnitt wurde der Preis für die beste Lehrveranstaltung an das Seminar „Medizinische Psychologie und medizinische Soziologie“ von Prof. Dr. Manfred Schedlowski und Prof. Dr. Sven Benson, Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie verliehen. Die Auszeichnung für den besten Aufsteiger ging an das Seminar „Schnittbildanatomie“ von Prof. Dr. Gunther Wennemuth, Institut für Anatomie.

Auch im zweiten Abschnitt gab es weitere Auszeichnungen: Das Seminar „Humangenetik“ von Prof. Dr. Frank Kaiser und Prof. Dr. Dietmar Lohmann, Institut für Humangenetik wurde als beste Lehrveranstaltung ausgezeichnet. Am stärksten verbessert hat sich in diesem Abschnitt der Kurs „Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz, Teil II“ von Prof. Dr. Michael Forsting und Prof. Dr. Thomas Schlosser, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie.

Das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro kommt der Lehre der Ausgezeichneten zugute.

Beste Dozentin und bester Dozent im 1. Studienabschnitt sind Prof. Dr. Nicole Dünker (Sommer 2020) und Prof. Dr. Gunther Wennemuth (Winter 2020), beide Institut für Anatomie.

Im 2. Studienabschnitt geht diese Auszeichnung an Dr. Frank Mosel, Institut für Medizinische Mikrobiologie (Sommer 2020) und Prof. Dr. Anke C. Fender, Institut für Pharmakologie (Winter 2020). Der persönliche Lehrpreis ist mit 200 Euro dotiert.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.