Wissenschaft trifft Handwerk: Building Information Modeling

Details:
Datum: 12.03.2019
Uhrzeit: 17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Kreishandwerkerschaft zu Essen

Kategorien


Effizienter planen, bauen und instand halten: Die Zukunft des Bau- und Ausbauhandwerks heißt Building Information Modeling (BIM)

Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft zu Essen laden wir zur dritten Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Wissenschaft trifft…“ ein. Mit der Veranstaltungsreihe fördern wir Vernetzung und Dialog verschiedener gesellschaftlicher Bereiche mit der Wissenschaft in Essen.

 

Effizienter planen, bauen und instand halten: die Zukunft der Baubranche heißt Building Information Modeling (BIM) – am Computer erstellte Gebäudemodelle. Im digitalen Zeitalter spielen Papier und Reißbrett für Architekten und Bauplaner natürlich schon lange nur noch eine untergeordnete Rolle. Sie nutzen digitale Zeichnungen, auf deren Grundlage sie benötigte Baustoffe ermitteln und Kosten planen.

Dies geht heute bis hin zu vollständigen, digitalen Gebäudemodellen. Sie werden mit EDV-Programmen aus einzelnen Objekten errichtet – etwa Baumaterialien und Bodenbelägen, Elektroinstallationen, Rohrleitungen und Beleuchtung, Fenstern und Türen. BIM basiert auf der aktiven Vernetzung aller Beteiligten über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks. Das gilt für Auftraggeber und Auftragnehmer, Unternehmen, Handwerker und Behörden.

Bislang wird das Building Information Modeling noch nicht flächendeckend eingesetzt – es gewinnt aber sehr schnell an Bedeutung: So schreiben Investoren und Bauherren wie der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Straßen.NRW oder auch die Deutsche Bahn AG bei Bauvorhaben ab 2020 das BIM verpflichtend vor. Um bei zukünftigen Ausschreibungen nicht ausgeschlossen zu sein, besteht insbesondere für Handwerksunternehmen ein dringender Informations- und Handlungsbedarf.

Einlass: ab 16:30 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr

Begrüßung: Martin van Beek, Kreishandwerksmeister

Einführung und Moderation:
Prof. Stefan Heinemann, FOM Hochschule, Essen
Vorstandsvorsitzender der Initiative Wissenschaftsstadt Essen

Keynotes:
– Prof. Alexander Malkwitz, Universität Duisburg-Essen
– Arnd Hefer, GF, hefer GmbH innovative Haustechnik, Essen

Vorträge und Podium:
– Peter Adelskamp, Chief Digital Officer der Stadt Essen
– Dr. Jochen Hanff, Geschäftsführer, ceapoint aec technologies GmbH, Essen
– Christoph Röhr, GF, RMA Real Estate Management Assistance GmbH, Düsseldorf
– Arnim Spengler, BIM-Cluster NRW/Universität Duisburg-Essen

Diskussion/ Dialog (ca. 20 Minuten)

Im Anschluss laden wir Sie ein, sich bei Imbiss und Getränken untereinander sowie mit den Experten auszutauschen.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Hier anmelden:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.