Erfolgreicher Abschluss der dritten RUHR School of Modern Epidemiology

Die dritte RUHR School of Modern Epidemiology vom 09.07.2019 -11.07.2019 wurde heute erfolgreich beendet. Insgesamt nahmen 60 nationale und internationale Studenten, Wissenschaftler und Ärzte an der ausgebuchten RUHR School teil. Das Thema der Veranstaltung beschäftigte sich mit in den letzten Jahren neu entwickelten Verfahren, um kausale Zusammenhänge zwischen einem Einflussfaktor und dem Auftreten einer Erkrankung in Beobachtungsstudien aufzudecken.

„Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Jay S. Kaufman einen ausgewiesenen und international anerkannten Experten als Dozenten für das Thema „Causal Inference in Epidemiology“ gewinnen konnten“, erklärt Professor Andreas Stang, Leiter des Zentrums für Klinische Epidemiologie und Initiator der RUHR School. Prof. Jay S. Kaufman vom Department of Epidemiology, Biostatistics and Occupational Health der McGill University in Kanada zählt mit seinen Forschungsschwerpunkten u.a. in der Sozialepidemiologie, epidemiologischen Methoden, internationaler Gesundheit und Ungleichheiten im Gesundheitswesen zu den international renommierten Wissenschaftlern.

Die RUHR School of Modern Epidemiology ist eine etablierte Veranstaltung zur Fort- und Weiterbildung im Fach Epidemiologie, dass vom Zentrum für Klinische Epidemiologie am Universitätsklinikum Essen ausgerichtet wird und einmal jährlich im Sommer stattfindet. Auch im kommenden Jahr wird ein internationaler Gastdozent zur RUHR School eingeladen, um über aktuelle Themen in der Epidemiologie zu referieren.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.