Dinner mit Krimi – Kostenbeitrag kommt der medizinischen Lehre zugute

Andreas Edelhoff, Simulationskoordinator im Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät, hat im Frühjahr seinen ersten Kriminalroman mit dem Titel „Halbgötterdämmerung“ veröffentlicht. Im April lud die Medizinische Fakultät darum zu einem „Dinner mit Krimi“ ins LLZ ein. Begleitet von einem passenden (und köstlichen) Drei-Gänge-(Überraschungs)Menü lauschten 50 Gäste ausgewählten Auszügen aus seinem Buch.
Der Kostenbeitrag von 10 Euro pro Teilnehmerin und Teilnehmer kommt nun einem guten – natürlich medizinischen – Zweck zu. Genauer gesagt, der Ausbildung der Medizinstudierenden. Der Betrag fließt in eine neue Einrichtung des SkillsLab im Lehr- und Lernzentrum.


(v. links) Christine Harrell, Leiterin Kommunikation und Marketing im Dekanat, Andreas Edelhoff, LLZ-Simulationskoordinator, Hanjo Groetschel, Ärztlicher Leiter des SkillsLab, und Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung Universitätsmedizin Essen

Im Untergeschoss des Gebäudes gibt es schon heute die sogenannte SimArena, eine Art 270-Grad-Kino, in dem sich stressige Einsatzsituationen von Medizinern unter möglichst realistischen Bedingungen simulieren lassen. So zum Beispiel der Einsatz auf einer befahrenen Straßenkreuzung oder ein Unfall in einem Wald. Dabei arbeitet das SkillsLab mit der Projektion von Bildern, spielt Geräusche ein und erzeugt teilweise sogar authentische Gerüche.

Die SimArena soll nun um eine zweite Station ergänzt werden. Im angrenzenden Raum wird das komplette Innenleben eines Rettungswagens nachgebaut – und das in Originalgröße. So lässt sich nicht nur der Rettungseinsatz, sondern auch der Transport realistisch nachstellen. Übungen, von denen die angehenden Ärztinnen und Ärzte maßgeblich profitieren.

Andreas Edelhoff: „Über die Stiftung Universitätsmedizin Essen, die den Ausbau maßgeblich finanziert, fließen die 500 Euro zusätzlich in dieses wichtige Projekt, das mir persönlich sehr am Herzen liegt.“

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.