Deutsche Stahlindustrie im Sog der Industrierezession

Die schwache Konjunktur in der deutschen Industrie lässt die gesamte Stahlverwendung hierzulande in diesem Jahr um knapp 5 Prozent bzw. rund 1,8 Millionen Tonnen zurückgehen. In der Rohstahlerzeugung schlägt sich dies in einem Rückgang um voraussichtlich 5,6 Prozent nieder. Im nächsten Jahr wird die deutsche Walz- und Rohstahlerzeugung wohl in etwa stagnieren. Davon geht das RWI in seinem aktuellen „Stahlbericht“ aus.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von RWI-Essen (Presse) geladen.