Einträge von Sabine Weiler

Kaputter Mietmarkt?

Die Unstatistik des Monats Juli stammt von der Süddeutschen Zeitung. Unter der Überschrift „Deutschlands Mietmarkt ist kaputt“ beklagt das Blatt in seiner Ausgabe vom 16. Juli das nach ihrer Meinung unsozial hohe Niveau der Mieten in vielen deutschen Großstädten. Basis ist eine Stichprobe von 57.000 Personen, die an einer Umfrage der Zeitung teilgenommen hatten; 3.000 […]

RWI: Benzinpreiserhöhungen zu Ferienbeginn ein Mythos

Entgegen der landläufigen Meinung sind direkt vor Ferienbeginn keine auffälligen Benzinpreiserhöhungen zu verzeichnen. Das ergab die Auswertung der Benzinpreis- und Rohölpreisdaten des Jahres 2016 im Rahmen des RWI-Benzinpreisspiegels. Die Untersuchung zeigt zudem, dass der Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel in Deutschland auch während der sogenannten „Driving Season“, wenn US-Amerikaner besonders viel mit dem Auto unterwegs […]

RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im Juni 2018 leicht gegenüber dem Vormonat von (revidiert) 133,6 auf 132,7 zurückgegangen. Die zum 1. Juli in Kraft getretenen Zölle der USA auf viele Importe aus China könnten zu Vorzieheffekten geführt haben, was insbesondere den Anstieg des […]

„Ein Leuchtturm in der deutschen Forschungslandschaft“ – Bundesminister Altmaier gratuliert RWI zum 75-jährigen Bestehen

Mit einem Festakt in der Philharmonie Essen hat das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung sein 75-jähriges Bestehen gefeiert. In seinem Festvortrag betonte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, das Institut sei ein „Leuchtturm der Forschungslandschaft in Deutschland“ und habe ein hohes Renommee quer durch die Republik und weit über deren Grenzen hinaus. Hier klicken um den ganzen Artikel […]

Gemeinsame Pressemitteilung: RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und Hochschule Fresenius gehen strategische Forschungskooperation ein

Die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, und das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung beschließen eine langfristige strategische Partnerschaft. Die beiden Institutionen werden ab Juli in Forschung und Lehre enger zusammenarbeiten. Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen. Dieser Artikel wurde automatisch von RWI-Essen (Presse) geladen.

Trumpeske Statistik?

Die Unstatistik des Monats stammt diesmal vom amerikanischen Präsidenten, der Mitte dieses Monats twitterte, in Deutschland sei infolge der Zuwanderung die Kriminalität um zehn Prozent angestiegen. Die deutsche Regierung würde diesen Anstieg jedoch absichtlich verschleiern. Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen. Dieser Artikel wurde automatisch von RWI-Essen geladen.

RWI: Außenwirtschaftliche Unsicherheit bremst deutsche Konjunktur

Das RWI senkt seine Prognose des deutschen Wirtschaftswachstums für das Jahr 2018 gegenüber März dieses Jahres von 2,4 auf 1,8 Prozent; für 2019 erwartet es statt 1,9 jetzt 1,5 Prozent. Ursachen hierfür sind erwartete schwächere Exporte, die durch das zunehmend protektionistische Umfeld belastet werden. Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen. Dieser Artikel wurde […]

RWI: Private Kliniken (be)handeln wirtschaftlich und gut

Deutsche Krankenhäuser in privater Trägerschaft sind im Durchschnitt deutlich ertragskräftiger als freigemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Krankenhäuser. Sie nehmen weniger öffentliche Fördermittel in Anspruch und zahlen mehr Steuern als Krankenhäuser in anderer Trägerschaft. In ihrer Ausstattung und der Zufriedenheit der Patienten liegen sie gleichauf mit Kliniken anderer Träger. Sie haben die höchste Arbeitsproduktivität unter allen Trägern, die […]

Krankenhaus Rating Report 2018: Wachsende Personalknappheit gefährdet schon bald Versorgung

Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser war im Jahr 2016 besser als im Vorjahr. Nur 7 Prozent lagen im „roten Bereich“ mit erhöhter Insolvenzgefahr. Trotz guter Ertragslage bleibt die Kapitalausstattung der Krankenhäuser jedoch weiterhin unzureichend. Eine noch größere Herausforderung stellt die abnehmende Zahl verfügbarer Fachkräfte dar, die zu einer Rationierung von Leistungen führen könnte. Unter anderem […]

Kindergartenbesuch ab drei Jahren: Kinder mit Migrationshintergrund profitieren stärker

Frühkindliche Bildung kann die Schere zwischen armen und reichen Kindern schließen. Kinder mit Migrationshintergrund und aus sozial benachteiligten Familien profitieren am stärksten von einem frühen Kindergartenbesuch. Gleichzeitig besuchen sie seltener schon mit drei Jahren den Kindergarten. Daher sollten Politikmaßnahmen darauf abzielen, den Besuch frühkindlicher Bildungseinrichtungen von Kindern mit Migrationshintergrund und aus sozial benachteiligten Elternhäusern zu […]