Aufstehversuche im Parabelflug

Dr. med. Paula Beck aus der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie hat für ihre Dissertation mit dem Titel „Die menschliche Orthostasereaktion unter Mond- und Marsschwerkraft“ den Promotionspreis 2020 der Universität Witten/Herdecke erhalten.
Im Rahmen der 1. und 2. Joint European Partial G Parabolic Flight Campaign (JEPPFC) in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln, dem französischen Centre national d’études spatiales (CNES; Nationales Zentrum für Weltraumforschung) sowie der ESA (European Space Agency), haben Paula Beck und ihr Team auf Parabelflügen Aufstehversuche unter Mond- und Marsschwerkraft durchgeführt.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit wurden im Journal „Clinical Autonomic Research“ publiziert und liefern wertvolle Informationen für künftige geplante bemannte Raumfahrtmissionen zum Mond und Mars.

Literaturhinweis: `Modeling human orthostatic responses on the Moon and on Mars` published in Clin Auton Res. 2018 Jun;28(3):325-332. doi: 10.1007/s10286-018-0527

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.