zdi-Feriencamp hebt ab!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zdi-Osterferiencamps

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zdi-Osterferiencamps

„Ich möchte Pilot werden“, so Timon. „Falls das nicht klappt, werde ich auf jeden Fall etwas mit Technik machen“, ist der 13-jährige Schüler des Essener Don-Bosco-Gymnasiums fest entschlossen. Dies war ein Grund für seine Teilnahme am Osterferiencamp „zdi hebt ab! Alles rund ums Fliegen“. Vom 21. bis 24. März kamen 15 technikinteressierte Schülerinnen und Schüler in das FOM Studienzentrum in Essen. Auf Einladung des zdi-Zentrums MINT-Netzwerk Essen – in Kooperation mit der FOM Hochschule – bekamen sie Einblicke in die Luftfahrttechnik.

Im Zentrum des Programms standen Berufsorientierung sowie das eigene Forschen und Experimentieren. Im Rahmen des Feriencamps besuchten die Teilnehmenden den Flughafen Mülheim, bauten eine flugfähige Drohne, machten erste Flugversuche im Flugsimulator der Flugschule TFC Käufer und dokumentierten die Projekttage per Video. „Neben den praktischen Aktivitäten vermitteln wir den Jungen und Mädchen auch theoretisches Wissen zum Ingenieurwesen. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Tipps für Ausbildung und Studium. Dazu gehört zum Beispiel auch, welche Berufsperspektiven die Luftfahrtechnik bietet“, fasst Prof. Dr.-Ing. Jochen Remmel, wissenschaftlicher Leiter des sich in Gründung befindenden KCQ KompetenzCentrums für industrielle Entwicklung und Qualifikation an der FOM Hochschule, die Inhalte der Projektwoche zusammen.

Die Teilnehmenden hatten während der vier Tage zur Aufgabe, ihre Ergebnisse audiovisuell festzuhalten. Aus dem Videomaterial schnitten sie eigene Kurzfilme, die zum Abschluss des Camps von einer Fachjury bewertet und prämiert wurden. Den ersten Platz belegte Radovan. Über den zweiten Platz konnten sich Mandy und Florian freuen. Auf Platz drei landeten Ahmed und Paul. Alle besuchen die achte Klasse der Essener Gesamtschule Bockmühle.

„Wir freuen uns darüber, dass das Feriencamp so gut angenommen wird. Alle Plätze waren schnell ausgebucht. Dieses große Interesse bestätigt uns darin, Schülerinnen und Schüler frühzeitig für Themen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik — kurz MINT — zu sensibilisieren und ihre Fähigkeiten und –Fertigkeiten bereits im Schulalter auszubilden, damit sie sich vielleicht für ein entsprechendes Fachstudium, zum Beispiel an der FOM Hochschule, entscheiden“, so Prof. Remmel. „Mit Beginn des Sommersemesters 2016 ist an der FOM zum ersten Mal der Bachelor-Studiengang Business Administration mit der Vertiefungsrichtung „Aviation Management“ gestartet. In sieben Semestern werden sowohl klassisches BWL-Know-how als auch Spezialwissen aus dem Flugwesen vermittelt“, zeigte er gleich mögliche Ausbildungsperspektiven auf.