UDE/RWI: Neuer Leibniz-WissenschaftsCampus in Essen

Wie lässt sich in Regionen mit einer schrumpfenden und alternden Bevölkerung die medizinische Versorgung sicherstellen? Dieser Frage geht der neue Leibniz-WissenschaftsCampus „Health care challenges in regions with declining and ageing populations“ nach. Er wird von der Leibniz-Gemeinschaft gefördert – für vier Jahre mit 1,2 Millionen Euro. Unter Federführung des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) arbeiten sechs Verbundpartner zusammen, darunter die Universität Duisburg-Essen (UDE).

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von RWI-Essen (Presse) geladen.