RWI-Stromspiegel: Zuwanderung lässt Stromverbrauch steigen

Der Zustrom von geschätzt 2,5 Millionen Zuwanderern nach Deutschland bis zum Jahr 2020 könnte zu einem um 0,5% erhöhten Stromverbrauch der privaten Haushalte führen. Dieser Anstieg läuft dem im Energiekonzept der Bundesregierung formulierten Ziel zur Senkung des künftigen Stromverbrauchs zuwider. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle RWI-Stromspiegel auf Basis detaillierter Haushaltsangaben zum Stromverbrauch mehrerer tausend privater Haushalte für das Jahr 2014.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von RWI-Essen (Presse) geladen.