Nächster Halt „Wissenschaft“: Unterwegs mit dem Science Train

Auch in diesem Jahr hatten Interessierte wieder die Möglichkeit, Wissenschaft auf ungewöhnliche Art und Weise zu erleben: Im Rahmen des 2. Essener Wissenschaftssommers lud die EWG – Essener Wirtschaftsförderung erneut zu einer Fahrt mit dem Science Train ein. Das Thema der diesjährigen Tour: Smarter Nahverkehr.

Wenn während einer Fahrt mit einer historischen Straßenbahn über das Thema „Smarter Nahverkehr“ gesprochen wird, könnten die Unterschiede kaum größer sein: Auf der einen Seite eine Straßenbahn der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V., bestehend aus einem Fahrgestell aus dem Jahr 1927 und einem Aufbau aus dem Jahr 1959, und auf der anderen Seite ein Vortrag von Prof. Dr. Pedro José Marrón von der Universität Duisburg-Essen über die Installation von Indoor-Navigationslösungen im öffentlichen Nahverkehr und der Implementierung einer Smart-City App. So geschehen am 31. Mai 2017, als der Science Train wieder seine Runde drehte.

Bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stieß die ungewöhnliche „Zeitreise“ mit dem Science Train auf große Begeisterung. Eine Führung durch die Werkstatt der Essener Verkehrs-AG an der Schweriner Straße rundete das Programm ab.

Hintergrund

Der 2. Essener Wissenschaftssommer startete am 1. Mai 2017 und bietet insgesamt über 40 – meist kostenlose – Veranstaltungen rund um das Thema „Grüne Zukunft“ an. Noch bis zum 14. Juli 2017 haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, Wissenschaft und Forschung samt ihrer Akteure und Institutionen hautnah und zum Mitmachen zu erleben.

HERAUSGEBER:

EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Lindenallee 55
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: www.ewg.de