Fritz-Lampert-Preis 2016 für Prof. Dr. Alexander Schramm

Für seine Forschungen zum Neuroblastom bei Kindern erhält Prof. Dr. Alexander Schramm, Pädiatrisch-Onkologisches Forschungslabor, Kinderklinik III, den Fritz-Lampert-Preis 2016. Seine eingereichte Arbeit „Mutational dynamics between primary and relapse neuroblastomas“ wertete das Expertengremium als qualitativ ausgezeichnete Forschungsarbeit mit hoher klinischer Relevanz. Die Auszeichnung nimmt der Biologe auf der Halbjahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) in Frankfurt am 18. November entgegen.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.