„Sweet Home“ – Interdisziplinäre Tagung

Lade Karte ...

Details:
Datum: 05.05.2017 - 06.05.2017
Uhrzeit: 13:30 - 18:00

Veranstaltungsort
Folkwang Universität der Künste - SANAA-Gebäude

Kategorien


Im Zentrum der Tagung steht der Begriff „Heimat” – ein mit viel Sentimentalität und gelegentlich Kitsch aufgeladener Begriff. Wie verändert er sich aktuell mit Blick auf globale, politische und ökologische Veränderungen und welchen Stellenwert hat „Heimat“ im ästhetischen Diskurs? Experten verschiedenster Disziplinen – von Literatur-, Medien-, Design, Musikwissenschaft, über Judaistik, Theologie bis zur Sinologie – diskutieren darüber. Die Öffentlichkeit ist herzlich willkommen.

  • 5. Mai: 13:30-18:00 Uhr
  • 6. Mai: 09:45-14:00 Uhr, 14:30 Uhr Ausstellungseröffnung „an diesem Ort_ die Ungewissheit bestimmt den Aufenthalt“

Verantwortlich Dr. Gordon Kampe und Prof. Dr. Andreas Jacob

>>> Das vollständige Programm des Symposiums finden Sie hier (PDF). <<<

Eintritt frei / Anmeldung zur Tagung erforderlich unter: gordon.kampe@folkwang-uni.de

Direkt im Anschluss an die Tagung wird am 6. Mai um 14.30 Uhr die Ausstellung „an diesem Ort_ die Ungewissheit bestimmt den Aufenthalt“ durch Simone Raskob, Umweltdezernentin der Stadt Essen, und Jolanta Nölle, Vorstandsmitglied Stiftung Zollverein eröffnet. Sie ist vom 7. bis zum 14. Mai jeweils Mittwoch bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr zu sehen. Die Ausstellung stellt sich dem Thema Heimat aus aktuellem politischen Anlass. Fotografische Arbeiten Studierender aus dem Folkwang Studiengang Fotografie reflektieren die prekäre Aufenthaltssituation von Geflüchteten in Deutschland, geflüchtete syrische KünstlerInnen stellen ihre Gemälde, Grafiken und Skulpturen aus, die einen Einblick in ihre aktuelle Lebenssituation geben.

Eintritt frei  / Anmeldung zur Vernissage unter info@intez.de

 

 


Veranstalter: Folkwang Universität der Künste in Zusammenarbeit mit der Jungen Akademie und intez. e.V.