Hochschulen und „ihre“ Stadt: Mit- oder nebeneinander?

Lade Karte ...

Details:
Datum: 19.10.2017 - 20.10.2017
Uhrzeit: 0:00

Veranstaltungsort
Deutsches Institut für Urbanistik

Kategorien Keine Kategorien


Hochschulen fügen sich räumlich und als Akteure unterschiedlich in das Gefüge von Städten ein. Die möglichen positiven Effekte für eine wettbewerbsfähige Stadtentwicklung sind dabei vielseitig und vielschichtig. Eine Reihe von Beispielen zeigt, welche Potenziale mit einem konstruktiven Miteinander von Hochschulen, Stadtverwaltungen, Politik, Wirtschaft und Stadtgesellschaft ausgelöst werden können.

Entsprechend stellen sich Fragen:

  • Wie lassen sich Hochschulen, deren Know-how sowie personelle Ressourcen (besser) für die Stadt gewinnen und einbinden?
  • Welchen Beitrag leisten sie für die wirtschaftliche Entwicklung und die Attraktivität einer Stadt?
  • Wer sind die handelnden Akteure und welche Interessen verfolgen sie?
  • Welchen Beitrag können Kommunen im Dialog mit den Hochschulen leisten?

 

Zielgruppen:
Führungs- und Fachpersonal aus der Kommunalverwaltung (Hochschulbeauftragte, Wissenspolitik, Stadtentwicklung, Wirtschaft) sowie Ratsmitglieder, Hochschulvertreterinnen und -vertreter

Leitung:
Dr. Beate Hollbach-Grömig
Dr. Elke Bojarra-Becker

Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter
https://difu.de/veranstaltungen/2017-10-19/hochschulen-und-ihre-stadt-mit-oder-nebeneinander.html