DFG fördert Krebsstudie mit 3,5 Mio. Euro – Dem schwarzen Hautkrebs auf der Spur

Mit einem neuen 3D-Bildverfahren könnte es Wissenschaftlern der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) gelingen, schwarzen Hautkrebs zuverlässig aufzuspüren. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt die auf fünf Jahre angelegte klinische Studie am Universitätsklinikum Essen mit 3,5 Millionen Euro.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von Uni D/E News geladen.