Deutschland und China: Interesse an engerer Zusammenarbeit wächst

30.01.2017 – „China – Quo vadis?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit China-Experten des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr an der Universität Duisburg-Essen (UDE), der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der FOM Hochschule. Prof. Dr. Thomas Heberer (Konfuzius-Institut/UDE) und Prof. Dr. Jörn-Carsten Gottwald (RUB) diskutieren unter der Leitung von Prof. Andreas Oberheitmann von der FOM German-Sino School of Business & Technology über China im Umbruch der Weltpolitik. Ein Thema, das für großes Interesse sorgte: Rund 50 Besucher kamen ins FOM Hörsaalzentrum in der Herkulesstraße.

Hier klicken um den ganzen Artikel zu lesen.

Dieser Artikel wurde automatisch von FOM Hochschule geladen.